Kostenloser Blitzversand ab 50€
30 Tage Widerrufsrecht
Tausende zufriedene Kunden
Kauf auf Rechnung
 
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis

Ladegeräte

Welches Ladegerät ist das richtige für mich?

Wie bei E-Zigaretten gibt es auch beim Akku Ladegerät für Dampfer eine vielseitige Auswahl, die den unerfahrenen Dampfer oft ratlos auf das Angebot blicken lässt. Welches ist das Richtige? Wo liegen die Vor- und Nachteile beim einen oder anderen E-Zigaretten Ladegerät? Fragen, die es vor dem Kauf zu beantworten gilt.

Warum überhaupt ein Ladegerät kaufen?

Auch wenn beim Kauf einer E-Zigarette häufig schon ein Akku Ladegerät im Lieferumfang inbegriffen ist, gibt es Gründe sich ein externes Ladegerät zu kaufen. Beispielsweise, um durch einen höheren Ladestrom von kürzeren Ladezeiten zu profitieren. Beim Efest LUC V4 Li-Ionen Ladegerät lässt sich der Ladestrom zwischen 500mAh, 1000mAh oder 2000mAh individuell selber regeln, was bei einem USB-Ladegerät, aber auch nicht bei jedem externen E-Zigaretten Ladegerät gegeben ist. Ein weiterer Grund ein passendes Ladegerät für E-Zigaretten zu kaufen, können wie beim XTAR VC2 Li-Ionen Ladegerät nützliche Zusatzinformationen zur Ladespannung, Akkukapazität oder zum Akkustatus sein, welche über ein Display angezeigt werden.

Welches Ladegerät für meine E-Zigarette kaufen?

Grundsätzlich können Dampfer mit jedem Akku-Ladegerät die unterschiedlichsten Akkutypen geladen werden. Zum Beispiel lassen sich mit einem 18650 Akku Ladegerät je nach Ausführung auch kleinere oder auch große Akkuzellen laden, wie dem iJoy 26650 Akku. Ein 18650 Akku Ladegerät eignet sich somit nicht nur für 18650 Akkus. Es gibt aber mit dem günstigen Efest Lush Q2 Li-Ionen Schnellladegerät, welches 21700 oder 18650 Akkus mit bis zu 2,0 Ampere lädt, auch Ausnahmen. Es lässt sich mit diesem Akku Ladegerät für Dampfer auch ein besonders kleine 14650 Akkus laden, allerdings sind kleinere Akkus nicht für das Laden mit einem hohen Ladestrom von bis zu 2,0 Ampere vorgesehen.

Wodurch unterscheiden sich die verschiedenen Ladegeräte?

Auffälligstes Merkmal zwischen den verschiedenen Akku Ladegeräten ist die Anzahl der Schächte. Das Efest Slim K1 Li-Ionen Ladegerät ist sehr kompakt und kann in der Hosentasche transportiert werden. Es ist jedoch nur das gleichzeitige Laden eines Akkus möglich. Hingegen nimmt das Efest Luc Blu6 Lithium-Ionen Ladegerät bis zu sechs 18650 Akkus oder andere Akkutypen auf. Ausgenommen sind große 26650 Akkus, von denen zwei gleichzeitig geladen werden können. Mehrere Ladeschächte bei einem 18650 Akku Ladegerät sind praktisch, da Dampfer nicht abwarten müssen, bis der Akku aufgeladen ist. Bei leistungsfähigen Akkuträgern sogar erforderlich, da diese mit mehreren Akkuzellen betrieben werden.

Was versteht man unter Ladestrom?

Ladestrom = Ladegeschwindigkeit. Je höher dieser Wert, desto schneller lädt ein E-Zigaretten Ladegerät die Akkus auf. Einige Ladegeräte liefern bis zu 2,0 Ampere Ladestrom. Das bedeutet, das erschöpfte 18650 Akkus oft innerhalb von 90 Minuten aufgeladen werden können. Dabei ist jedoch zu beachten das nur hochwertige Lithium-Ionen Akkus diesen Belastungen ausgesetzt werden sollten, da diese in der Lage sind hohen Ladegeschwindigkeiten zu verarbeiten. Typisches Anzeichen für einen zu hohen Ladestrom durch ein Akku Ladegerät für Dampfer sind heiße Akkus. Für eine lange Lebensdauer der Akkuzellen ist daher ein 18650er Akku Ladegerät wie das Xtar VC4 Li-Ionen Ladegerät mit Ladestromanpassung in 0,1 Ampere Schritten zu empfehlen. Eine praktische Formel zur Berechnung des Ladestroms ist 50 Prozent von der Akkukapazität.

Beispiel: Hat eine Akkuzelle eine Kapazität von 2000mAh, ist ein Ladestrom beziehungsweise ein E-Zigaretten Ladegerät mit 1,0 Ampere zu empfehlen. Auch ein 18650 Akku Ladegerät mit 0,5 Ampere Ladestrom ist kein Problem. Ein geringerer Wert bei einem Akku Ladegerät für Dampfer trägt zu einer längeren Lebensdauer und mehr Ladezyklen der 18650 Akkus bei.

Ladegeräte Welches Ladegerät ist das richtige für mich? Wie bei E-Zigaretten gibt es auch beim Akku Ladegerät für Dampfer eine vielseitige Auswahl, die den unerfahrenen Dampfer oft ratlos auf... mehr erfahren »
Fenster schließen

Ladegeräte

Welches Ladegerät ist das richtige für mich?

Wie bei E-Zigaretten gibt es auch beim Akku Ladegerät für Dampfer eine vielseitige Auswahl, die den unerfahrenen Dampfer oft ratlos auf das Angebot blicken lässt. Welches ist das Richtige? Wo liegen die Vor- und Nachteile beim einen oder anderen E-Zigaretten Ladegerät? Fragen, die es vor dem Kauf zu beantworten gilt.

Warum überhaupt ein Ladegerät kaufen?

Auch wenn beim Kauf einer E-Zigarette häufig schon ein Akku Ladegerät im Lieferumfang inbegriffen ist, gibt es Gründe sich ein externes Ladegerät zu kaufen. Beispielsweise, um durch einen höheren Ladestrom von kürzeren Ladezeiten zu profitieren. Beim Efest LUC V4 Li-Ionen Ladegerät lässt sich der Ladestrom zwischen 500mAh, 1000mAh oder 2000mAh individuell selber regeln, was bei einem USB-Ladegerät, aber auch nicht bei jedem externen E-Zigaretten Ladegerät gegeben ist. Ein weiterer Grund ein passendes Ladegerät für E-Zigaretten zu kaufen, können wie beim XTAR VC2 Li-Ionen Ladegerät nützliche Zusatzinformationen zur Ladespannung, Akkukapazität oder zum Akkustatus sein, welche über ein Display angezeigt werden.

Welches Ladegerät für meine E-Zigarette kaufen?

Grundsätzlich können Dampfer mit jedem Akku-Ladegerät die unterschiedlichsten Akkutypen geladen werden. Zum Beispiel lassen sich mit einem 18650 Akku Ladegerät je nach Ausführung auch kleinere oder auch große Akkuzellen laden, wie dem iJoy 26650 Akku. Ein 18650 Akku Ladegerät eignet sich somit nicht nur für 18650 Akkus. Es gibt aber mit dem günstigen Efest Lush Q2 Li-Ionen Schnellladegerät, welches 21700 oder 18650 Akkus mit bis zu 2,0 Ampere lädt, auch Ausnahmen. Es lässt sich mit diesem Akku Ladegerät für Dampfer auch ein besonders kleine 14650 Akkus laden, allerdings sind kleinere Akkus nicht für das Laden mit einem hohen Ladestrom von bis zu 2,0 Ampere vorgesehen.

Wodurch unterscheiden sich die verschiedenen Ladegeräte?

Auffälligstes Merkmal zwischen den verschiedenen Akku Ladegeräten ist die Anzahl der Schächte. Das Efest Slim K1 Li-Ionen Ladegerät ist sehr kompakt und kann in der Hosentasche transportiert werden. Es ist jedoch nur das gleichzeitige Laden eines Akkus möglich. Hingegen nimmt das Efest Luc Blu6 Lithium-Ionen Ladegerät bis zu sechs 18650 Akkus oder andere Akkutypen auf. Ausgenommen sind große 26650 Akkus, von denen zwei gleichzeitig geladen werden können. Mehrere Ladeschächte bei einem 18650 Akku Ladegerät sind praktisch, da Dampfer nicht abwarten müssen, bis der Akku aufgeladen ist. Bei leistungsfähigen Akkuträgern sogar erforderlich, da diese mit mehreren Akkuzellen betrieben werden.

Was versteht man unter Ladestrom?

Ladestrom = Ladegeschwindigkeit. Je höher dieser Wert, desto schneller lädt ein E-Zigaretten Ladegerät die Akkus auf. Einige Ladegeräte liefern bis zu 2,0 Ampere Ladestrom. Das bedeutet, das erschöpfte 18650 Akkus oft innerhalb von 90 Minuten aufgeladen werden können. Dabei ist jedoch zu beachten das nur hochwertige Lithium-Ionen Akkus diesen Belastungen ausgesetzt werden sollten, da diese in der Lage sind hohen Ladegeschwindigkeiten zu verarbeiten. Typisches Anzeichen für einen zu hohen Ladestrom durch ein Akku Ladegerät für Dampfer sind heiße Akkus. Für eine lange Lebensdauer der Akkuzellen ist daher ein 18650er Akku Ladegerät wie das Xtar VC4 Li-Ionen Ladegerät mit Ladestromanpassung in 0,1 Ampere Schritten zu empfehlen. Eine praktische Formel zur Berechnung des Ladestroms ist 50 Prozent von der Akkukapazität.

Beispiel: Hat eine Akkuzelle eine Kapazität von 2000mAh, ist ein Ladestrom beziehungsweise ein E-Zigaretten Ladegerät mit 1,0 Ampere zu empfehlen. Auch ein 18650 Akku Ladegerät mit 0,5 Ampere Ladestrom ist kein Problem. Ein geringerer Wert bei einem Akku Ladegerät für Dampfer trägt zu einer längeren Lebensdauer und mehr Ladezyklen der 18650 Akkus bei.

Zuletzt angesehen