Kostenloser Blitzversand ab 50€
30 Tage Widerrufsrecht
Tausende zufriedene Kunden
Kauf auf Rechnung
 
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 3

Regelbare Akkuträger überzeugen durch die elektronische Regelung

Im Vergleich zu Einsteigermodellen sind Akkuträger deutlich vielfältiger. Die regelbaren Akkuträger räumen eine Vielzahl an wählbaren Optionen ein und sind dadurch im Handling um einiges komfortabler. Sie haben eine elektronische Regelung, die eine einfache Auswahl der vorhandenen Funktionen unterstützt. Durch ihre einfache Bedienung und die Nutzerfreundlichkeit sind sie jedoch im Vergleich zu einem E Zigarette Starterset, die häufig mit kleineren Akkuträgern, angeboten werden, kostenintensiver. Gerade für diejenigen, die bereits Erfahrung mit E Zigaretten gesammelt haben und nun auf die nächste Stufe aufsteigen möchten, sind die Akkuträger eine gute Lösung.

Akku kann ausgetauscht werden

Der Akkuträger zeichnet sich unter anderem durch den flexiblen Akku aus. Während dieser bei den meisten E Zigarette Starterset Modellen fest verbaut ist, kann er bei den meisten Akkuträgern einfach herausgenommen und ausgewechselt werden. Wer ein individuelles Dampferlebnis genießen möchte, trifft mit dem Akkuträger die richtige Wahl. Passionierte Dampfer können hier ganz einfach auf die verschiedenen Einstell- und Kontrollmöglichkeiten zurückgreifen. Welche Einstellungen genau vorgenommen werden können, ist von Modell zu Modell verschieden. Die wichtigste Funktion, die der Akkuträger zu bieten hat, ist die Einstellung von Volt- und Wattregelung. Dadurch kann unter anderem die Dampfmenge festgelegt werden, die der Akkuträger erzeugt.

Dampf kann bei Akkuträgern angepasst werden

Durch die Regelung von Volt und Watt können Sie den Dampf an Ihrem Akkuträger einstellen. Dabei kann nicht nur die Dampfmenge beeinflusst werden. Auf diese Weise ist auch eine Anpassung von Temperatur und Dichte jederzeit möglich. So lassen sich hier die individuellen Vorlieben in die Entscheidung einbeziehen. In der Regel sind die Akkuträger mit einer Volt- und Wattanzeige versehen. Auf diesem Weg können Sie ganz einfach die aktuellen Daten ablesen. Schnell bekommen Sie damit ein Gefühl dafür, welche Einstellungen sich für Sie besonders gut eignen. Es gibt mittlerweile viele Akkuträger, bei denen der Widerstand von Ihrem Verdampfer gemessen werden kann.

Regelbarer Akkuträger mit nützlichen Sicherheitsfunktionen

Gegenüber einem mechanischen Akkuträger hat ein regelbarer Akkuträger Sicherheitsfeatures wie Zuglängenbegrenzung, Verpolungsschutz und Kurzschlussschutz. Die Sicherheitselektronik kommt insbesondere Einsteigern aber auch erfahrenen Dampfern entgegen.

Zudem verhindern Sicherheitsfunktionen das Ausgasen des Stromspeichers oder Schlimmeres. Unter der Voraussetzung, dass auf die Qualität des Stromspeichers geachtet wird.

Bewährte Akkus, damit ein regelbarer Akkuträger reibungslos funktioniert, sind beispielsweise der Sony Konion VTC5 oder der VTC5A Akku, der ein breites Leistungsspektrum für die Dampfergemeinde abdeckt. Egal, ob der Novize unbeabsichtigt einen Verdampfer mit niedrigem Widerstand nutzt oder jemand das Dampfen im Subohmbereich bevorzugt.

Reinigung des regelbaren Akkuträgers für Dampfgenuss und lange Haltbarkeit

Neben der Wahl des richtigen Akkus ist auch die Reinigung ein wichtiger Faktor für eine einwandfreie Funktion. Ein regelbarer Akkuträger benötigt hin und wieder Pflegebedarf.

Im Speziellen die Kontakte vom Anschlussgewinde, damit ein reibungsloser Stromfluss gegeben ist. Mit der Zeit sammelt sich Schmutz und Fett an den Kontaktstellen, wodurch sich die Übergangswiderstände erhöhen - häufig ist es ausgelaufenes Liquid, das die Kontakte verschmutzt. Dadurch kann die Leistung des Verdampfers nachlassen, sich ein regelbarer Akkuträger erhitzen oder der Temperaturmodi nicht mehr richtig funktionieren.

In der Regel reicht ein mit Wasser befeuchtetes Tuch oder eine Küchenrolle, um Dreck und Verklebungen zu lösen. Für stärkere Verschmutzungen bietet sich Isopropanol an. Der Alkohol ist fettlösend und eignet sich sehr gut zum Entfernen der Rückstände von Glycerin.

Ebenso empfehlenswert, damit ein regelbarer Akkuträger von hartnäckige Verunreinigungen befreit wird, ist die Verwendung eines Glasfaserstifts. Durch eine richtige Pflege hält die Hardware länger, damit Sie lange Freude an Ihrem Gerät haben.

Regelbare Akkuträger überzeugen durch die elektronische Regelung Im Vergleich zu Einsteigermodellen sind Akkuträger deutlich vielfältiger. Die regelbaren Akkuträger... mehr erfahren »
Fenster schließen

Regelbare Akkuträger überzeugen durch die elektronische Regelung

Im Vergleich zu Einsteigermodellen sind Akkuträger deutlich vielfältiger. Die regelbaren Akkuträger räumen eine Vielzahl an wählbaren Optionen ein und sind dadurch im Handling um einiges komfortabler. Sie haben eine elektronische Regelung, die eine einfache Auswahl der vorhandenen Funktionen unterstützt. Durch ihre einfache Bedienung und die Nutzerfreundlichkeit sind sie jedoch im Vergleich zu einem E Zigarette Starterset, die häufig mit kleineren Akkuträgern, angeboten werden, kostenintensiver. Gerade für diejenigen, die bereits Erfahrung mit E Zigaretten gesammelt haben und nun auf die nächste Stufe aufsteigen möchten, sind die Akkuträger eine gute Lösung.

Akku kann ausgetauscht werden

Der Akkuträger zeichnet sich unter anderem durch den flexiblen Akku aus. Während dieser bei den meisten E Zigarette Starterset Modellen fest verbaut ist, kann er bei den meisten Akkuträgern einfach herausgenommen und ausgewechselt werden. Wer ein individuelles Dampferlebnis genießen möchte, trifft mit dem Akkuträger die richtige Wahl. Passionierte Dampfer können hier ganz einfach auf die verschiedenen Einstell- und Kontrollmöglichkeiten zurückgreifen. Welche Einstellungen genau vorgenommen werden können, ist von Modell zu Modell verschieden. Die wichtigste Funktion, die der Akkuträger zu bieten hat, ist die Einstellung von Volt- und Wattregelung. Dadurch kann unter anderem die Dampfmenge festgelegt werden, die der Akkuträger erzeugt.

Dampf kann bei Akkuträgern angepasst werden

Durch die Regelung von Volt und Watt können Sie den Dampf an Ihrem Akkuträger einstellen. Dabei kann nicht nur die Dampfmenge beeinflusst werden. Auf diese Weise ist auch eine Anpassung von Temperatur und Dichte jederzeit möglich. So lassen sich hier die individuellen Vorlieben in die Entscheidung einbeziehen. In der Regel sind die Akkuträger mit einer Volt- und Wattanzeige versehen. Auf diesem Weg können Sie ganz einfach die aktuellen Daten ablesen. Schnell bekommen Sie damit ein Gefühl dafür, welche Einstellungen sich für Sie besonders gut eignen. Es gibt mittlerweile viele Akkuträger, bei denen der Widerstand von Ihrem Verdampfer gemessen werden kann.

Regelbarer Akkuträger mit nützlichen Sicherheitsfunktionen

Gegenüber einem mechanischen Akkuträger hat ein regelbarer Akkuträger Sicherheitsfeatures wie Zuglängenbegrenzung, Verpolungsschutz und Kurzschlussschutz. Die Sicherheitselektronik kommt insbesondere Einsteigern aber auch erfahrenen Dampfern entgegen.

Zudem verhindern Sicherheitsfunktionen das Ausgasen des Stromspeichers oder Schlimmeres. Unter der Voraussetzung, dass auf die Qualität des Stromspeichers geachtet wird.

Bewährte Akkus, damit ein regelbarer Akkuträger reibungslos funktioniert, sind beispielsweise der Sony Konion VTC5 oder der VTC5A Akku, der ein breites Leistungsspektrum für die Dampfergemeinde abdeckt. Egal, ob der Novize unbeabsichtigt einen Verdampfer mit niedrigem Widerstand nutzt oder jemand das Dampfen im Subohmbereich bevorzugt.

Reinigung des regelbaren Akkuträgers für Dampfgenuss und lange Haltbarkeit

Neben der Wahl des richtigen Akkus ist auch die Reinigung ein wichtiger Faktor für eine einwandfreie Funktion. Ein regelbarer Akkuträger benötigt hin und wieder Pflegebedarf.

Im Speziellen die Kontakte vom Anschlussgewinde, damit ein reibungsloser Stromfluss gegeben ist. Mit der Zeit sammelt sich Schmutz und Fett an den Kontaktstellen, wodurch sich die Übergangswiderstände erhöhen - häufig ist es ausgelaufenes Liquid, das die Kontakte verschmutzt. Dadurch kann die Leistung des Verdampfers nachlassen, sich ein regelbarer Akkuträger erhitzen oder der Temperaturmodi nicht mehr richtig funktionieren.

In der Regel reicht ein mit Wasser befeuchtetes Tuch oder eine Küchenrolle, um Dreck und Verklebungen zu lösen. Für stärkere Verschmutzungen bietet sich Isopropanol an. Der Alkohol ist fettlösend und eignet sich sehr gut zum Entfernen der Rückstände von Glycerin.

Ebenso empfehlenswert, damit ein regelbarer Akkuträger von hartnäckige Verunreinigungen befreit wird, ist die Verwendung eines Glasfaserstifts. Durch eine richtige Pflege hält die Hardware länger, damit Sie lange Freude an Ihrem Gerät haben.

Zuletzt angesehen